22. Mai 2021 – Es geht weiter!

Beim Gleisbau konnte heute ein Meilenstein erreicht werden: Alle Hauptgleise und ein Großteil der Nebengleise wurden final ausgerichtet, mit den Kabeln für die Stromzuführung versehen und mit der Grundplatte verklebt. Einzig die langgezogene Kurve der Ausfahrt in Richtung Lollar sowie die Zufahrt zur Drehscheibe und zur Bahnmeisterei müssen noch anhand von Vorbildfotos eingemessen werden. Dann können auch diese letzten Gleise fixiert werden.

Der nächste Meilenstein soll mit der Fertigstellung der Modulverkabelung erreicht werden. Dann werden auch die noch fehlenden Weichenantriebe eingebaut und justiert sein.

13. März 2021 – Ein Prellbock für Grünberg

Der Prellbock für Gleis 5 im Bahnhof Grünberg

Heute habe ich mich mal dem Bergswerk-Bausatz eines Betonprellbocks angenommen, der im Bahnhof Grünberg am Ende von Gleis 5 stehen soll. Die Farbgebung erfolgte mit Marabu-Acrylfarben und drei verschiedenen Washes von Vallejo. Beim Betrachten des Bildes fällt mir auf, dass ich noch ein paar Schmierspuren von Puffertellern ergänzen könnte. Und ein paar Pigmente werde ich vielleicht auch noch nutzen, um die Patinierung zu vervollständigen.

25. September 2020 -Eine weitere Weiche ist fertig

Eine von zwei Stahlschwellenweichen von RST-Modellbau für den Bahnhof Grünberg ist einbaufertig.

Kurz vor dem nächsten Basteltreffen ist auch eine Stahlschwellenweiche von RST-Modellbau einbaufertig geworden. Heute wurde noch die Stellstange mit den Zungen verbunden. Die anschließenden Rollversuche mit dem H0fine-Radsatz verliefen problemlos.

4. Juli – Ein hartes Stück Arbeit…

Die Zungen der ersten EW 300 – 1:9 sind eingepasst.

… war es, das Zungenpaar der EW 300 – 1:9 anzufertigen und so an die Weiche anzupassen, dass ein H0fine-Radsatz ohne Verzögerung durch beide Stränge der Weiche hindurchrollt. Deshalb sieht auch das Vorbild am Beginn der Zungen ein erweitertes Spurmaß von 1.440 mm vor; das wurde auch im Modell umgesetzt.