25. September 2020 -Eine weitere Weiche ist fertig

Eine von zwei Stahlschwellenweichen von RST-Modellbau für den Bahnhof Grünberg ist einbaufertig.

Kurz vor dem nächsten Basteltreffen ist auch eine Stahlschwellenweiche von RST-Modellbau einbaufertig geworden. Heute wurde noch die Stellstange mit den Zungen verbunden. Die anschließenden Rollversuche mit dem H0fine-Radsatz verliefen problemlos.

4. Juli – Ein hartes Stück Arbeit…

Die Zungen der ersten EW 300 – 1:9 sind eingepasst.

… war es, das Zungenpaar der EW 300 – 1:9 anzufertigen und so an die Weiche anzupassen, dass ein H0fine-Radsatz ohne Verzögerung durch beide Stränge der Weiche hindurchrollt. Deshalb sieht auch das Vorbild am Beginn der Zungen ein erweitertes Spurmaß von 1.440 mm vor; das wurde auch im Modell umgesetzt.

17. Juni – Ein langes Wochenende…

Die H0fine-Weichen für den Bahnhof Grünberg

… konzentrierten Bastelns war erforderlich, um die Weichen für den Bahnhof Grünberg an die H0fine-Normen anzupassen. Hierzu wurden bei den Weinert-Weichen die Flügelschienen neu angefertigt und näher an das Herzstück gerückt sowie die Rillenweite an den Radlenkern reduziert. Bei den Selbstbauweichen konnten die H0fine-Maße schon beim Zusammenbau korrekt eingestellt werden. Beim nächsten Basteltreffen kann es dann mit dem Gleisbau losgehen. Bis dahin werden auch die Zungen der beiden EW 300 – 1:9 fertig eingebaut sein.

6. Juni – Weiche Nummer 2 liegt auf dem Basteltisch

EW 300 – 1:9 – die Zweite

Gerade wurde die zweite EW 300 – 1:9 für Grünberg so weit fertiggestellt, dass sie in den Gleisverlauf eingepasst werden kann. Da die Weichen auf Trassenbrettchen montiert sind, die in entsprechende Lücken der Bahnhofs-Grundplatte eingesetzt werden, kann die Weiche zum Einbau der noch fehlenden Zungenprofile und Radlenker problemlos wieder ausgebaut werden. Sobald sie vollständig ausgerüstet und getestet ist, findet sie ihren endgültigen Platz an der vorgesehenen Stelle.

3. Juni – Der Weichenbau geht weiter

Das Herzstück der Weiche…

… – im wahrsten Sinne des Wortes – ist fertiggestellt. Dies ist die kritischste Stelle der Weiche, an der nichts schief gehen darf. Etliche Rolltests mit einem H0fine-Radsatz sind erfolgreich verlaufen: Auch ohne Radlenker findet der Radsatz immer den richtigen Weg, ohne zu entgleisen. Da die geätzten Zungenfüße noch nicht eingetroffen sind, geht es ab morgen bei der zweiten EW 300 – 1:9 für den Bahnhof Grünberg weiter.